Aktuelles

Treffen der Landes- und Bundessprecherinnen zum gemeinsamen Austausch

Am 25.09.2019 trafen sich in Berlin die Sprecherinnen der Landesarbeitsgemeinschaften der einzelnen Bundesländer und die Bundessprecherinnen zu einem sehr intensiven fachlichen Austausch. Für die LAG NRW nahmen Maresa Kallmeier und Gabriele Neuhöfer teil.

Die Berichte der Sprecherinnen aus den einzelnen Bundesländern zeigten sehr deutlich die unterschiedlichen Arbeitssituationen und Positionen der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten aufgrund der verschiedenen Landesgleichstellungs-gesetze. Aber auch die Situation der einzelnen LAG und ihrer Landessprecherinnen ist nicht homogen.

Jede LAG referierte zu den fünf Schwerpunktthemen:

- aktueller Stand LGG

- Zusammenarbeit mit der Landesregierung

- besondere Projekte in 2019/2020

- weitere wichtige Themen der LAG

- konkrete Anliegen an die BAG

Im anschließenden Austausch beschäftigen LAGen sowie die BAG nach wie vor die Bereiche häusliche und sexualisierte Gewalt und Gewaltschutz, die Situation der Hebammen, sprachliche Gleichbehandlung und Gender, der Abbau von Benachteiligungen im Steuerrecht, Digitalisierung u.v.m.

Hinzu kommen die „Ewigkeitsthemen“ zur Position der Gleichstellungsbeauftragten in den Kommunen und Kreisen, insbesondere in ländlichen Räumen,  sowie die Diskussion um die Entwicklung eines einheitlichen Berufsbildes der Gleichstellungsbeauftragten oder bundesweiten Standards.

Besonders intensiv wurde das Thema Antifeminismus in seinen unterschiedlichsten Erscheinungsformen und Spektren diskutiert und als stetig zunehmendes, gesamtgesellschaftliches Problem wahrgenommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen