Aktuelles

Rückblick auf das Barcamp Gender NRW 2019

Am 12.10.2019 lud die Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit dem Gender Netzwerk NRW und der Stadt Köln zum zweiten Barcamp Gender NRW nach Köln ein. Die LAG unterstützte als Kooperationspartnerin u.a. bei der Organisation. 140 Teilnehmende folgten der Einladung und diskutierten in 12 zum Teil spontan eingebrachten Sessions eine Fülle an Themen. Von queeren Fragestellungen über schwarzen Feminismus bis hin zu Feminismus auf Instagram war für jede*n was dabei. Auch die Rolle von kommunalen Behörden in Sachen Diversity wurde durch Jana Hansjürgen, Diversitybeauftragte der Landeshauptstadt Düsseldorf und Maresa Kallmeier, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Herten und LAG Sprecherin, beleuchtet. Nach den drei Session-Runden trafen sich die Teilnehmenden zum Austausch im Fishbowl und reflektierten gemeinsam das zuvor diskutierte. Deutlich wurde, dass die Teilnehmer*innenschaft im Vergleich zum letzten Mal bereits deutlich diverser und vielfältiger wurde. Dies schlug sich auch in der Themenwahl nieder.

Wir bedanken uns bei Kerstin Höfer vom Amt für Gleichstellung der Stadt Köln und Jana Hansjürgen vom Gleichstellungsbüro der Landeshauptstadt Düsseldorf für die Unterstützung.

Foto: Natja Hussein

BCGEröffnungOrgateam

BCGSessionLSBTIQmitMonika

BCGInfotischherz

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen